Wir entwickeln Lübeck

Rothebek

Vor dem Hintergrund des dringenden Wohnungsbaubedarfs hat die KWL im Auftrag der Hansestadt Lübeck im südlichen Stadtegebiet zwischen Kronsforder Landstraße und Vorrader Allee ein neues Wohngebiet entwickelt. Der Gesamtumfang der Maßnahme umfasst neben Flächen für den sozial-geförderten Wohnungsbau an der Kronsforder Landstraße auch die Realisierung einer neuen Kindertagesstätte sowie Grundstücke zur Realisierung von Reihenhäusern, vier Bauplätzen für den Geschosswohnungsbau sowie ca. 40 Grundstücke für die Bebauung mit Einfamilienhäusern.

Das Gebiet soll ein harmonisch-geordnetes Erscheinungsbild erhalten, das sich in die umgebende Kulturlandschaft einfügt. Große Teile des Wohngebietes erhalten eine klassische Architektur mit 1,5 geschossiger Einfamilienhausbebauung mit Satteldach und Klinkerfassade, während Teile der innenliegenden Bereiche Raum für individuelleres Bauen bieten.

Über die Kronsforder Landstraße bzw. die Kronsforder Allee besteht eine schnelle Anbindung an das Lübecker Stadtzentrum mit ihrem umfangreichen Angebot an Shopping, Kultur und Freizeiteinrichtungen. Für den motorisierten Individualverkehr ist sowohl die Anbindung Richtung Süden über die B207, als auch die in ca. 2,5 km befindliche Anschlussstelle der A20 - Lübeck-Genin, von Bedeutung.

Vermarktungsschritte

Nach dem abgeschlossenen ersten Höchstgebotsverfahren läuft seit Mitte Januar das sechswöchige zweite Höchstgebotsverfahren für 13 Einfamilienhausgrundstücke. Ab März soll dann die Bewerbungsphase für die sogenannten „Starterhaushalte“ für 15 Einfamilienhausgrundstücke sowie für vier Doppelhausgrundstücke (acht Bauplätze) beginnen. Diese Grundstücke sollen via Losverfahren vergeben werden, wobei Bewerber, die noch kein Immobilieneigentum besitzen, priorisiert werden. 

Wenn Sie per Mail über aktuelle Entwicklungen und Neuigkeiten bezüglich des Wohngebiets Rothebek informiert werden wollen, melden Sie sich einfach bei unserem Newsletter an und wählen Sie das entsprechende Themenfeld.


Ihre Ansprechpartner für das Wohngebiet

Peter Achterberg
Projektleiter Projektentwicklung
+49 451 79888 63
Sabine Haenitsch
Projektleiterin Projektentwicklung
+49 451 79888 54